Porzer Würfel - Holz-Hybrid Wohungsbau

Neubau von 43 Wohnungen in 3 Gebäuden und Anbau mit Tiefgarage und Revitalisierung der Freianlagen

In Nähe des Naherholungsgebietes Wahner Heide realisieren BWS Generalplaner auf Grundlage der Planung von Bauwerkstadt Architekten ein Wohnungsbauvorhaben in Holz-Hybrid-Bauweise. In den drei Gebäuden und dem Anbau entstehen 48 geförderte und freifinanzierte Mietwohnungen mit 2-4 Zimmern. Die Außenwände der Bauten werden in Holztafel-Bauart realisiert. Massive Holzstützen tragen in Skelettbauweise die Unterzüge, auf denen die Beton-Fertigteildecke aufliegt. Lediglich erdberührende Bauteile wie Tiefgarage, Keller sowie die Treppenkerne werden in Stahlbeton gebaut. Der Holzhybridbau vereint die jeweiligen Stärken der Materialien Holz, Beton und Stahl. Holz als Baustoff hat hierbei nicht nur ästhetische, sondern auch ökologische und ökonomische Vorteile. Durch eine maximale Vorfertigung der Bauteile gewährleistet der Holzbau einen schnellen und präzisen Bauablauf. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und entsteht ohne fossilen Energieverbrauch. Zusätzlich zu seinen nachhaltigen Qualitäten als Baumaterial, ist es und vollständig recycelbar und bietet außerdem einen guten Wärmeschutz und gutes Raumklima.

Bauherr
Wohnungsgesellschaft des rheinischen Handwerks AG
Status
in Realisierung
Nutzer
Geförderte und freifinanzierte Mietwohnungen
Leistungsphasen
1-9
Standort
Guntherstraße, Köln-Porz
Größe
BGF 5.600 m² // WF 2.563 m² // 48 Wohnungen
Fertigstellung
ca. 2023